neo aktuell

Aus unserem kleinen Team ist seit 2015 eine große Bürogemeinschaft mit 38 Kolleginnen und Kollegen entstanden - ein klares Zeichen für Kontinuität und Kundenvertrauen.
Durch unterschiedliche Charaktere aus Architektur, Innenarchitektur und Kommunikation entwickeln wir neue Denkansätze rund um das Thema SCHÖNE NEUE ARBEITSWELT. So werden aus kreativen Gedanken realisierbare Konzepte.

WIR ÜBERZEUGEN
DURCH PERSÖNLICHKEIT

Schürfeld Group stellt sich für die Zukunft auf

Die Schürfeld Group, eine mittelständische Unternehmensgruppe mit hanseatischen Wurzeln macht sich zukunftsfit. Nach über achtzig Jahren in der Mönckebergstraße 31 in Hamburg bezog das Unternehmen kürzlich seine neuen, zeitgemäßen Räumlichkeiten in der Domstraße 18 und setzte damit ein Zeichen getreu den eigenen Leitlinien: traditionelle Werte und innovative Ausrichtung.

Mit der Neueinrichtung des Büros geht das Unternehmen auch strategisch neue Wege: die klassischen Einzelbüros mit fixen Schreibtischen haben ausgedient. Stattdessen finden sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer neuen, modernen Open Space-Arbeitswelt wieder mit Clean Desk Policy und transparenten Wandsystemen.

Für eine solch radikale Veränderung braucht es vor allem eins: die Einbindung der Mitarbeitenden. Bei dieser Aufgabe wird die Schürfeld Group von New Work Experten des Unternehmens NEOTARES beraten und begleitet. In verschiedenen Workshops konnten die Mitarbeitenden erstmalig neue Technologien und Raum-in-Raum Konzepte kennenlernen und den innovativen Einrichtungsstil hautnah erleben. Zudem konnten sie eigene Wünsche in die Planung einfließen lassen. So entstand beispielweise ein öffentlicher Platz als Ort der Begegnung, des Austauschs und informeller Treffpunkt.

Und dass auch Traditionelles seinen Weg in die schöne neue Arbeitswelt gefunden hat, davon zeugen die Bilder und Gemälde sowie der Schreibtisch von Herrn Schürfeld, die am neuen Standort ihren ganz eigenen Platz gefunden haben.

New Work goes hybrid

Von new normal bis hin zu new functionality

Knapp zwei Jahre Pandemie haben deutliche Spuren in der heutigen Arbeitswelt hinterlassen. Vieles was bis dato undenkbar war, scheint mittlerweile fester Bestandteil im Arbeitsalltag zu sein: Homeoffice, digitale Kommunikation oder Desk Sharing. Doch wir wollten es genau wissen und haben bei GeschäftsführerInnen, Führungskräften und Mitarbeitenden gefragt, wie sie aktuell arbeiten und die Entwicklungen rund um das Thema „New Work“ einordnen. Die Ergebnisse der Umfrage zeichnen ein deutliches Bild was auf Unternehmen und deren zukünftige Bürokonzepte zukommt.

 

Den Artikel dazu finden Sie hier.

Architekturmodelle: Maßgeschneiderte Ideen in echter Handarbeit

Digital oder analog? Wir können beides. Hier seht Ihr ein neues, handgefertigtes Architekturmodell in seiner Entstehungsgeschichte. Für solch ein Modell braucht es ein gutes Händchen, jede Menge Geduld, Liebe zum Detail und viele Arbeitsstunden. Unser Kunde Berenberg hatte auch Lust mitzugestalten und hat selbst mal Hand angelegt. So werden Ideen und Vision erlebbar und nehmen erste konkrete Formen an. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Das Modell lädt zum Eintauchen und Experimentieren mit Platzhaltern ein - so schön kann eine neue Arbeitswelt sein.

Wir wachsen weiter!

Wir freuen uns, unsere neuen Kolleginnen Caroline Backes in Frankfurt und Julia Masur in Hannover begrüßen zu dürfen. Julia hat Ihre Einführung in Frankfurt bereits erfolgreich abgeschlossen und für Caroline hat es letzte Woche begonnen.

Let’s rock it!

Zu New Work gehört New Communication. Und manchmal gehört dazu ein neues Gesicht, so wie meines. Als kommunikativer Neuzugang bei neotares freue ich mich, gemeinsam mit unserem Team die Möglichkeiten und Herausforderungen von #communication und #collaboration in der heutigen Arbeitswelt auszuloten.

(Caroline Backes)

Ich heiße Julia und bin das neuste Gesicht der neotares-Familie!
Ich unterstütze das Team in Hannover als Werkstudentin und freue mich, dass ich neben meinem Masterstudium in die schöne neue Arbeitswelt einblicken darf und viele Erfahrungen im Bereich der Innenarchitektur sammeln kann.

(Julia Masur)

 

Welcome @neotares

Wir freuen uns sehr, zwei neue neo‘s bei uns begrüßen zu dürfen. Mariana Platte für das Team in Hannover und Francesco Gangale in Frankfurt am Main. In den ersten Wochen bei neotares dreht sich alles rund um das Einbinden im Projektgeschehen und das gegenseitige Kennenlernen.

Keep your focus: Mein Name ist Francesco und ich bin ein neues Gesicht in der neotares-Familie. Als Architekt habe ich bisher viel Erfahrung in allen Themen rund ums Bauen sammeln können. Nun freue ich mich auf spannende Aufgaben, die sich um das große Feld der neue Arbeitswelt drehen. Orte mit Atmosphäre zu schaffen, die sich individuell an den Nutzer anpassen, steht dabei in meinem Fokus.

Ich freue mich drauf!

(Francesco Gangale)

New Work ist für mich keine Netflix-Serie! Ich bin Innenarchitektin und seit zehn Jahren in der Office-Welt unterwegs. Als neue neo am Standort Hannover freue ich mich darauf, das Team ab sofort mit meiner Erfahrung zu unterstützen.

(Mariana Platte)

New Work heißt manchmal auch New at Work.

Ich heiße Sören und bin als dualer Student in die schöne neue Arbeitswelt von neotares eingetaucht. Hier unterstütze ich künftig das Kommunikationsteam. Schon vom ersten Tag an darf ich an aktuellen Projekten mitarbeiten - natürlich immer mit einem erfahrenen neo-Teammitglied an meiner Seite.

Das gefällt mir richtig gut. Und es ist wirklich erstaunlich zu sehen, was zu einer guten Planung alles dazu gehört. Natürlich ist jetzt erst einmal alles neu für mich, aber ich freue mich jeden Morgen darauf neue spannende Dinge zu lernen und dazu beizutragen den Arbeitsalltag von Menschen zu verbessern.

Unser Team wächst weiter!

Wir nehmen Ann Schwiegershausen und Lutz Krüger herzlich in unserer neo-Familie auf. Ann ist Projektleitung für unseren Standort in Hannover und hat auch Frankfurt für Ihr Onboarding bereits kennengelernt. Lutz unterstützt das Team der Architektur tatkräftig in Frankfurt.

Wir freuen uns auf viele spannende Projekte mit Euch und Euren Ideen.

 

Herzlich willkommen im Team!

Wir begrüßen Marie Mehle im Team Kommunikation & Change Management und Hatice Bilal, Janina Scheer und Alena Kindl im Team Planung & Design.
Nach einem gemeinsamen Onboarding in Frankfurt unterstützt Janina nun den Standort Hamburg.

Wir freuen uns, dass die neo-Familie stetig wächst und wir starke Talente für uns gewinnen konnten.

neotares Weihnachtsspende 2020

Unterstützung des Zwerg Nase-Haus

Auch 2020 unterstützt neotares eine gemeinnützige Einrichtung. Dieses Jahr geht die traditionelle Weihnachtsspende an das Zwerg Nase-Haus in Wiesbaden. Hier finden Kinder mit besonderen Bedürfnissen und ihre Familien kleine Fluchten vom Alltag und professionelle Unterstützung und Pflege.

Den Artikel dazu finden Sie hier.

 

THE CORE by Bene

Wie eine Pandemie das Büro transformiert

Wie muss ein Büro aussehen, um während der Pandemie zu bestehen – und noch viel wesentlicher: Wie wird ein Büro nach der Pandemie funktionieren? Der Büroexperte Bene erstellt mit „THE CORE" ein Bürokonzept für diese beiden Phasen und bietet eine spezielle Testfläche eines Office-Konzeptes an, die Hygiene- und Schutzmaßnahmen im Arbeitskontext erlebbar macht. Zu den Experten, die Bene dabei beraten, gehört auch neotares.

Den Artikel dazu finden Sie hier.

 

Remote Working

Chancen – Herausforderungen – Perspektiven

COVID-19 hat erheblichen Einfluss auf unsere Arbeitsweise genommen und dabei nicht zuletzt den Wandel zu mobiler Arbeit angekurbelt. Welche Herausforderungen, aber auch welche Möglichkeiten daraus entstehen, zeigen die Ergebnisse der von neotares durchgeführten Umfrage zum Thema Remote Working. Dabei werden unter anderem die Zufriedenheit der Mitarbeitenden wie auch das Kommunikationsverhalten untersucht.

Den Artikel dazu finden Sie hier.

 

Neue Arbeitswelten als Orte der Begegnung

Trends – Herausforderungen – Perspektiven

Wenn die Möglichkeiten des Remote Working steigen, stellt sich auch die Frage danach, welche Auswirkungen das für die Bürowelten in den Unternehmen hat. Mit neuen Formen der Arbeitsorganisation verändern sich auch die Ansprüche an die Bürogestaltung. Der Trend geht dabei zu den sogenannten Multi Spaces, die verschiedene Raumlösungen miteinander kombinieren. Das klassische „Büro“ gewinnt vor allem durch die Möglichkeit der direkten Kommunikation an Bedeutung und wird so zum Ort der Begegnung.

Den Artikel dazu finden Sie hier.

 

neotares bekommt Unterstützung

Torge Stoy als Standortleitung Hamburg

Seit November 2020 unterstützt Torge Stoy das neotares Team. Als Leiter der Niederlassung Hamburg kommt damit zugleich frischer Wind und zusätzliche Expertise ins Unternehmen.

Den Artikel dazu finden Sie hier.